Jugendliche Retter gehören zu Sachsens Spitze

Zur Uebung in Muelsen zum landeswettbewerb Jugend Rot Kreuz waren 7 junge DRK Mitglieder aus dem Landkreis Zwickau angetreten Hier in der Station erste Hilfe wurde in den Raeumen der Feuerwehr Muelsen Sankt Jakob wurde ein schwerer Motorrad unfall nachgestellt mit Schwerst Verletzten und traumatiesierten Jugendlichen nach Kollission Insgesamt 4 Verletzte mussten also versorgt werden auf die unterschiedlichsten Beduerfnisse 31.10.2015 Foto: Ralph Koehler/propicture

Foto: Ralph Koehler/propicture

Einen großen Erfolg konnten sieben ehrenamtliche Sanitäterinnen und Sanitäter des DRK Kreisverbandes Zwickauer Land am vergangenen Wochenende verbuchen. Die Mitglieder der Wasserwacht Koberbachtalsperre vertraten den Kreisverband bei den Landesmeisterschaften des Jugendrotkreuzes der Stufe III (17-27 Jahre) in Mülsen. In den Bereichen Erste Hilfe, Rot-Kreuz-Wissen, Musisch-Kulturelle Bildung, Soziales sowie Sport- und Spiel konnten sich die Langenhessener nicht nur gegen sechs weitere Teams aus Sachsen sondern auch gegen fünf Mannschaften aus Sachsen-Anhalt durchsetzen. Für die Gruppe um Leiterin Denise Haustein ein riesiger Erfolg, zumal im bereits das Bambini-Nachwuchsteam den Titel holen konnte. Profitiert haben die jungen Retter dabei auch von ihrer Erfahrung, die sie bei Einsätzen bei regionalen Veranstaltungen und zuletzt bei der Hilfe in den sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber gesammelt hatten.