Heimspiel gegen Karlsruhe muss verlegt werden

Das Heimspiel des FSV Zwickau gegen den Karlsruher SC ist vom 21. auf den 23. April verlegt worden. Hintergrund ist nach Angaben des Innenministeriums eine rechte Großveranstaltung in Ostsachsen. Aus diesem Grund habe die Landespolizei Sachsen eine Verlegung beim DFB beantragt. Obwohl beide Vereine im Interesse der Fans die Spielverlegung abgelehnt haben, sei dem DFB wegen der behördlichen Vorgaben offenbar keine andere Wahl geblieben. Der FSV bedauert die Verlegung. Der neue Spieltermin sei für viele Werktätige, insbesondere auch die ursprünglich zahlreich erwarteten Fans des KSC eine Katastrophe. Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Spieltermin Ihre Gültigkeit. Wer den neuen Spieltermin nicht wahrnehmen kann, kann sein bereits erworbenes Tagesticket über die Ticketplattform bei Qtixx (nur für Onlinetickets) oder im FSV Fanshop (bzw. Tickets für den Gästeblock beim KSC) ab Freitag zurückgeben.