Gemeinde Lichtentanne wird Hilfepunkt

Die Gemeinde Lichtentanne beteiligt sich mit sämtlichen Einrichtungen am Landkreis-Projekt „Hilfepunkte“. Der erste Aufkleber wird am Mittwoch um 10 Uhr von Bürgermeisterin Inge Krauß gemeinsam mit einer Gruppe „Parkwichtel“ an der Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 69, angebracht. Der „Hilfepunkt“ signalisiert, dass es hier einen verlässlichen Ansprechpartner für alle kleineren und größeren Probleme gibt. Nicht immer sind es die wirklich gefährlichen Situationen, die Kinder einen Hilfepunkt ansteuern lassen. Manchmal wurde nur der Bus verpasst und das Kind weiß nicht, wie es nach Hause kommt, mal geht es um einen vergessenen Wohnungsschlüssel, manchmal einfach darum, die Orientierung wiederzufinden. 2007 startete das Projekt in Kirchberg. Heute sind im gesamten Landkreis Zwickau bereits 369 Aufkleber in 26 Städten und Gemeinden zu finden. Weitere, ca. 40 Hilfepunkte befinden sich in Warteposition.