FSV weiter ungeschlagen

Nach einem 3:0-Heimerfolg über Viktoria Berlin hat sich der FSV Zwickau am Sonntag die Tabellenführung in der Regionalliga Nordost zurück erobert. Vor 1.440 Zuschauern im Eckersbacher Sportforum hatten die Gastgeber zunächst Probleme, in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff rutschte Wachsmuth in eine Göbel-Flanke und erzielte die 1:0-Führung. Mit einem Tor für die Platzbesitzer begann auch die zweite Hälfte. Genausch erhöhte per Kopf nach 46 Minuten auf 2:0. In der 61. Minute erzielte Zimmermann ebenfalls mit dem Kopf den dritten Zwickauer Treffer. Die Gäste mussten die Partie schließlich mit einem Mann weniger zu Ende bringen, nachdem Watzka in der 80. Minute nach wiederholtem Foul die Ampelkarte gesehen hatte. Mit dem Sieg über Berlin bleibt der FSV als einziges Team in der Regionalliga ungeschlagen.