FSV schlägt sich selbst

In einem weiteren Testspiel hat der FSV Zwickau am Samstag daheim gegen den Oberligisten SSV Markranstädt mit 0:1 den Kürzeren gezogen. Vor 226 Zuschauern im Westsachsenstadion traf der Regionalligist trotz hohem Ballbesitz einfach nicht ins gegnerische Tor. Der alles entscheidende Treffer ging auf die Kappe von Mike Baumann, der in der 28. Minute einen Freistoß der Randleipziger unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Nach dem Seitenwechsel standen die Gäste noch kompakter und machten dadurch dem FSV das Leben schwer. Die durchaus vorhandenen Ausgleichschancen wurden allesamt vergeben.