FSV muss nach Babelsberg

Babelsberg_FSVNach dem überzeugenden Heimsieg gegen Neugersdorf muss der FSV Zwickau im vorletzten Auswärtsspiel der ersten Halbserie beim SV Babelsberg antreten. Die Gastgeber sind derzeit Siebenter der Tabelle und verfügen über eine der heimstärksten Mannschaften der Liga. Zuletzt gewannen die Filmstädter 1:0 gegen den VfB Auerbach. Die Zwickauer reisen mit großem Selbstbewusstsein nach Potsdam, müssen aber auf ihren gesperrten Kapitän Toni Wachsmuth und auf Stürmer Oliver Genausch verzichten. Der 24-Jährige laboriert an einer Knieverletzung. Marc-Philipp Zimmermann steht dagegen wieder im Aufgebot. Anstoß im Karl-Liebknecht-Stadion ist am Sonntag um 13.30 Uhr.