FSV gewinnt Testspiel in Plauen

Foto:Ralph Koehler/propicture

Nach der Pleite in Wiesbaden hat sich der FSV Zwickau am Wochenende doch noch ein kleines Erfolgserlebnis verschafft. In einem kurzfristig angesetzten Testspiel gewannen die Rot-Weißen am Sonntag beim Oberligisten VFC Plauen mit 4:1. Die Gästen reisten mit einigen Ersatz- und Nachwuchsspielern ins Vogtland, die Stammkräfte wurden geschont. Unter Kapitän Rene Lange konnten sich die Zwickauer auf dem Kunstrasenplatz lange keine zwingenden Chancen erspielen. Die 1:0-Führung durch Jonas Nietfeld (14.) kam eher glücklich zu Stande. Nach einem Eigentor durch Plauens Keeper Denny Kallisch ging es mit einer 2:0-Führung in die Kabinen. Im zweiten Durchgang hatte der Drittligist deutlich mehr Chancen. Morris Schröter bauten den Vorsprung auf 4:0 aus, bevor die Gastgeber durch den Ex- Zwickauer Philipp Röhr noch zum Ehrentreffer kamen.