FSV gewinnt in Jena

Nachdem der FSV in den ersten beiden Testspielen als Verlierer vom Platz ging, zeigte der Drittligist beim gestrigen Testspiel gegen Carl Zeiss Jena ein anderes Gesicht. Am Ende stimmte nicht nur zu großen Teilen die Leistung, sondern auch das Resultat. Gegen den Spitzenreiter der Regionalliga Nordost konnte das Team von Trainer Torsten Ziegner mit 2:1 (2:0) gewinnen. Im Vorfeld hatten sich beide Teams auf eine Spielzeit von 2 x 60 Minuten geeinigt. Auf dem Kunstrasen im Ernst-Abbe-Sportfeld sorgte Ronny König in der ersten Halbzeit (8./23.) für die verdiente 2:0-Pausenführung. Nach einer Stunde gelang Bedi Buval nur noch der Anschlusstreffer für die Thüringer. Die Gäste hätten vor allem in der ersten Halbzeit mit einer konsequenteren Chancenverwertung die Führung ausbauen können. Torsten Ziegner war dennoch guten Mutes: „Vor allem mit der ersten Hälfte bin ich sehr zufrieden. Wir haben uns gut bewegt, viele Chancen herausgespielt und Jena kaum Möglichkeiten gestattet. Nach den vielen Auswechslungen ging im zweiten Abschnitt etwas der Schwung verloren.“ Der nächste Test für den FSV steht bereits am Freitag an. Dann geht es gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Wo genau und wann gespielt wird, steht aktuell noch nicht fest.