FSV gegen Paderborn in Zugzwang

fsv_paderbornNach der bitteren Heimniederlage gegen Münster und bereits fünf Punkten Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz ist der FSV Zwickau im morgigen Heimspiel gegen den SV Paderborn in argem Zugzwang und quasi zum Siegen verdammt. Gegen den ehemaligen Erstligisten, der nur einen Platz vor den Rot-Weißen rangiert, muss Trainer Torsten Ziegner auf seinen gelbgesperrten Kapitän Toni Wachsmuth verzichten. Verkraften muss der FSV auch eine Geldstrafe von 13.000 Euro wegen rassistischer Beleidigungen des Spielers Shawn Barry vom FSV Frankfurt sowie dem Abbrennen von Pyrotechnik beim VfR Aalen. Das entschied das DFB-Sportgericht am Donnerstag in Frankfurt/Main. Im Wiederholungsfall droht dem FSV ein Spiel unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit.