Frühling lässt Arbeitslosenzahlen im Vogtland sinken

Auch der vogtändische Arbeitsmarkt konnte von der einsetzenden Frühjahrsbelebung profitieren. Die Arbeitslosigkeit ist deutlich zurück gegangen. Im Agenturbezirk waren im März 6.873 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet, 553 oder 7,4 Prozent weniger als im Februar. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 983 Personen bzw. 12,5 Prozent weniger. „Die Frühjahrsbelebung hat für viele Menschen im Vogtland die Arbeitslosigkeit beendet. Nach den Wintermonaten ist die Arbeitslosigkeit erstmals wieder spürbar gesunken. Von der positiven Entwicklung konnten durchweg alle Personengruppen profitieren. Das liegt an den zahlreichen Wiedereinstellungen nach der Winterpause in den Außen- und Bauberufen sowie im Garten- und Landschaftsbau. Besonders deutlich wird der Rückgang bei den Männern und bei den Älteren“, konstatiert Agenturchefin Helga Lutz. Insgesamt verfügt die Arbeitsagentur Plauen über 3.300 freie Stellen, die meisten in Vollzeit und unbefristet. „Deshalb gehe ich auch in den kommenden Monaten von einer positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt aus. Nach Ostern werden weitere Beschäftigungsaufnahmen folgen“, so Helga Lutz weiter.