Film über Migranten im Alten Gasometer

Gasometer_aussenAufgewachsen zwischen zwei Kulturen fühlen sich Jugendliche aus Migrationsfamilien von keiner wirklich akzeptiert. Der Film „Wenn wir reden“ erzählt vom Leben zwischen „den Stühlen“ und dem Umgang mit Lebensidentitäten und Rassismus in Ostdeutschland. Wie fühlen sich junge Postmigranten in Dresden? Wie gehen sie mit ihrer Religion um? Wie steht es in der Schule und mit den „deutschen“ Freunden? Wie ernst werden sie genommen und hört man ihre Stimmen? Der Streifen wird am Dienstag im Rahmen der Interkulturellen Woche um 20 Uhr im Kino Casablanca im Alten Gasometer gezeigt. Vor Ort ist die Landtagsabgeordnete Petra Zais. Sie wird mit Danilo Starosta und den Gästen zum Thema diskutieren. Der Eintritt ist frei.