Eubabrunn und Landwüst bündeln ihre Kräfte

Die Freilichtmuseen Eubabrunn und Landwüst arbeiten seit 1. Januar gemeinsam unter dem Dach der Kultur GmbH Vogtland. Landrat Rolf Keil dankte dem 1. Förderverein Vogtländisches Freilichtmuseum Eubabrunn für die bisherige Arbeit. Seit 1992 wurde am Standort Eubabrunn mit viel Initiative und Engagement der Vereinsmitglieder ein wertvolles Kulturgut aufgebaut und entwickelt. Mit der Zusammenführung der beiden Einrichtungen eröffnen sich weitere Chancen und eine Neuausrichtung für die Zukunft. In einer Beratung mit den Bürgermeistern der Sitzgemeinden der Kultur GmbH Vogtland wurde der Gesellschaftervertrag am Montag abgestimmt. Dieser kann jetzt in den Gremien der Sitzkommunen und des Landkreises diskutiert und beraten werden. Ziel ist es, den Gesellschaftervertrag zum 1. Juli 2018 wirksam werden zu lassen. Der Kreistag könnte in seiner Sitzung am 8. Februar darüber beschließen, so Landrat Rolf Keil.