Entwarnung bei Ossi Saarinen – Kapitän André Schietzold fällt vorerst aus

Aufatmen beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau! Die Ärzte im Klinikum Altenburger Land konnten im Fall Ossi Saarinen am Dienstag Entwarnung geben. Der finnische Angreifer hatte sich im Spiel gegen Bad Nauheim am Knie verletzt und fehlte somit am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Kassel. Ein Verdacht auf eine schwere Verletzung bestätigte sich nach weiteren Untersuchungen jedoch glücklicherweise nicht. Schon am Mittwoch soll der 31-jährige Offensivmann, welcher in dieser Runde bereits 34 Spiele bestritt und dabei 13 Tore und 24 Vorlagen erzielen konnte, wieder ins Teamtraining einsteigen. Ob er am Wochenende aber schon wieder spielen kann, ist noch fraglich. Dagegen wird Mannschaftskapitän André Schietzold für die kommenden beiden Partien gegen Bietigheim und Freiburg sicher ausfallen. Der Verteidiger musste sich am Montag einer kleinen, unkomplizierten, aber notwendigen Operation im Oberkörperbereich unterziehen. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen. Dennoch rechnen die Verantwortlichen der Westsachsen mit einer Ausfalldauer von rund zwei Wochen.