Eispiraten verlieren beim Tabellenletzten

Die Eispiraten Crimmitschau bleiben auswärts weiter ohne großen Erfolg. Auch beim Tabellenletzten gingen die Westsachsen am Sonntag leer aus und unterlagen mit 3:4. Die Partie in Kaufbeuren begann mit viel Druck der Hausherren. Schon in der 3. Minute landete der Puck im Crimmitschauer Tor. Die wenigen Chancen der Gäste blieben ungenutzt. Auch im 2. Abschnitt legten die Hausherren einen perfekten Start hin. 77 Sekunden nach Wiederanpfiff hieß es 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Scott Pitt (26.) stellten die Gastgeber drei Minuten später den alten Abstand wieder her und nutzten kurz darauf einen Unterzahlkonter zum vorentscheidenden 4:1. Im Schlussdrittel starteten die Eispiraten dann eine Aufholjagd, konnten letztlich aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Als 11. der Tabelle treffen die Eispiraten in der bevorstehenden Zwischenrunde nun auf die Teams aus Bremerhaven, Bietigheim, Ravensburg, Dresden und Bad Nauheim. Den Auftakt bildet zugleich ein Sachsenderby. Bereits am kommenden Freitag gastieren die Dresdner Eislöwen im Sahnpark.