Eispiraten müssen Strafe zahlen

Die Eispiraten Crimmitschau sind von der DEL2 zu einer Geldstrafe ivon 1.000 Euro verurteilt worden. Grund ist das Fehlverhalten einiger Fans, die zum Heimspiel am 26. September gegen Landshut leere Becher und Feuerzeuge auf die Spielfläche geworfen haben. Dies hatte eine Zusatzmeldung des Unparteiischen sowie eine Untersuchung durch die Liga nach sich gezogen. Von dem Betrag werden 600 Euro zur Bewährung ausgesetzt. Während die 400 Euro bereits bezahlt worden sind, wird bei einem erneuten Verstoß und Fehlverhalten auch die zur Bewährung ausgesetzte Summe fällig. Zudem würde ein weiterer Zwischenfall dieser Art eine neue Untersuchung nach sich ziehen, die erwartungsgemäß eine noch höhere Geldstrafe mit sich bringt. Der Verein appelliert deshalb nochmals an die Fans, das Werfen von Gegenständen auf die Eisfläche ab sofort zu unterlassen. Wer sich nicht daran hält muss mit einem sofortigen Verweis aus dem Stadion und Regressforderungen rechnen.