Eispiraten mit Arbeitssieg gegen Kaufbeuren

eispiraten1Mit einem Sieg und einer Niederlage haben die Eispriraten Crimmitschau auch dieses Wochenende beendet. Nach dem 1:4 bei den Dresdner Eislöwen setzten sich die Westsachsen gestern zu Hause gegen den ESV Kaufbeuren mit 5:4 durch. Vor 1.800 Zuschauern im Sahnpark brauchten die Gastgeber allerdings erst ein Penaltyschießen, um zum Erfolg zu kommen. Das lag zum Teil auch an den großen Verletzungssorgen, die den Coach derzeit plagen. Neben Bernhard Keil, Vincent Schlenker, Toni Kallela und Dominic Walsh musste Chris Lee auch auf Daniel Bucheli verzichten. Dafür standen Valeriy Guts und Ole Ollef im Kader der Pleißestädter, welche beide zuletzt für den Kooperationspartner aus Selb in Einsatz waren. Mark Lee erzielte im Shootout den entscheidenden Treffer zum 5:4. Der Kanadier traf schon in der regulären Spielzeit doppelt. Mike Hoeffel und Patrick Pohl erzielten die weiteren Treffer der Eispiraten.