Eispiraten lassen zu viele Gegentore zu

Eispiraten_Crimmitschau (800x533)Die Eispiraten Crimmitschau haben am Freitag den ersten von zwei Vergleichen mit den Heilbronner Falken verloren. Trotz dreier Treffer im Schlussabschnitt mussten sich die Gäste mit 4:6 geschlagen geben. Nach einem torlosen ersten Drittel dominierten die Falken das Geschehen und gingen mit 3:0 in Führung. Jaroslav Kristek sorgte zwar für den Anschlusstreffer, kurz vor der Pause stellte Heilbronn jedoch den alten Abstand wieder her. Im Schlussabschnitt zunächst zwei weitere Treffer für die Falken, dann bliesen die Eispiraten zur Aufholjagd. Erik Gollenbeck, Eric Lampe und Matt Foy konnten nochmals verkürzen. Trotz der Herausnahme von Keeper Ryan blieb es aber beim 6:4 für Heilbronn.