Eispiraten-Gesellschafter gleichen Defizit aus

Vor der Erstellung der Lizenzunterlagen für die neue Saison haben die Geschäftsführung sowie die Gesellschaftern der Eispiraten die zurückliegende Spielzeit gründlich analysiert. Wegen der sportlichen Misere konnte der anvisierte Zuschauerschnitt nicht erreicht werden. Das habe zu einem Defizit am Saisonende geführt. Dadurch waren die Gesellschafter gezwungen Einlagen in Höhe von 320.000 Euro zur Verfügung zu stellen, um die Grundlage für eine Lizenzierung in der kommende DEL2 Saison zu schaffen.