Eispiraten gehen mit 1:0-Führung ins Pre-Playoff-Heimspiel

Großer Erfolg für die Eispiraten Crimmitschau zum Auftakt der Pre-Playoffs! Im ersten Aufeinandertreffen mit den Ravensburg Towerstars konnten sich die Westsachsen am Dienstagabend mit 5:4 durchsetzen. Nach einer 2:1-Führung im ersten Drittel drehten die Gäste im zweiten Abschnitt dann richtig auf. Zunächst war es Ales Kranjc, der auf 3:1 erhöhte (25.). Nur wenige Minuten später klingelte es erneut im Towerstars-Kasten. Abwehrecke Elia Ostwald traf zum 4:1 (29.). Carter Proft traf dann zwar zum 2:4-Anschluss (34.), doch Scott Allen, begünstigt durch einen Torwartfehler von Langmann, stellte lediglich eine Minute später den alten 3-Tore-Vorsprung wieder her. Die Gastgeber ließen sich vom erneuten Rückschlag aber nicht beeindrucken. Erneut Svoboda traf im Powerplay zum 3:5 (38.). Nach dem vierten Treffer der Ravensburger wurde es im letzten Drittel noch einmal spannend. Die Baden-Württemberger um Cheftrainer Ehrenberger witterten nochmals ihre Chance. Doch die Eispiraten stemmten sich gegen die offensivstarken Puzzlestädter, die auf den Ausgleich drängten. Dieser fiel nicht und die zahlreich mitgereisten Eispiraten-Fans durften nach einem nervenaufreibenden Schlussdrittel abermals in der Eissporthalle Ravensburg jubeln. Immerhin gewannen die Cracks um Kapitän Schietzold bereits zum fünften Mal in dieser Serie gegen die Schwaben. Mit einer 1:0-Serienführung geht es am Freitag ins Pre-Playoff-Heimspiel, in welchem die Eispiraten nach genau zehn Jahren erstmals wieder in die Playoffs einziehen könnten.