Eispiraten gehen in Kaufbeuren unter

Nach der unglücklichen Heimniederlage im Sachsenderby gegen Weißwasser verloren die Eispiraten Crimmitschau am Sonntag auch die Auswärtspartie beim ESV Kaufbeuren. Die Buron Joker dominierten das Spiel ab dem 2. Drittel und nutzen ihre Torchancen eiskalt aus. Die Westsachsen konnten den Gastgebern körperlich nicht Paroli bieten und unterlagen am Ende klar mit 1:6. Dabei hatten die Gäster der Begegnung noch in den ersten 20 Minuten klar den Stempel aufdrücken können. Das Team von Trainer Chris Lee erspielte sich zahlreiche gute Chancen, die aber ungenutzt blieben. Im 2. Abschnitt kamen die Gastgeber bissiger aus der Kabine und erzielten sofort das 1:0. Auch in der Folge schnüren die Joker die Westsachsen ein, die in dieser schwierigen Phase durch Langhammer dennoch den Ausgleich erzielen konnten. Davon unbeeindruckt kamen die Allgäuer noch vor der 2. Pause zur erneuten Führung. Im Schlussabschnitt lief bei den Eispiraten nicht viel zusammen. Das Team mussten sich minütlich den Angriffen der Buron Joker erwehren. Kaufbeuren nutzte jede Chance gnadenlos und kam bis zum Ende noch zu vier weiteren Treffern.