DRF Luftrettung auch auf dem Smartphone

144-mal startete der Zwickauer Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung im August zu lebensrettenden Einsätzen. Die rot-weiße Maschine ist täglich von 7 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit. „Christoph 46“ wird in den Leitstellengebieten Zwickau, Chemnitz, Freiberg, Marienberg, Annaberg-Buchholz, Plauen, Gera, Jena und Hof alarmiert. Ob bei Unfällen oder plötzlichen Krankheiten im In- und Ausland: ein nützlicher Begleiter ist die kostenlose App der DRF Luftrettung, die ab sofort auch für Besitzer von Smartphones und Tablets mit dem Betriebssystem Android erhältlich ist. Neben zahlreichen Informationen aus der Welt der Luftretter profitieren Nutzer von Vorsorgetipps und Anwendungen, die wertvolle Hilfe leisten: Bei einem Notfall in Dunkelheit kann beispielsweise die Taschenlampe des mobilen Geräts bei Aktivierung SOS-Morsezeichen aussenden. Außerdem lassen sich die eigenen Standortkoordinaten ablesen, was zu einer schnelleren Rettung beitragen kann. Auf dem Smartphone installiert, verfügt die App der DRF Luftrettung über einen Notruf-Button, der den Nutzer bei einem medizinischen Notfall mit einem Leitstellendisponenten unter der europaweit gültigen Notrufnummer 112 oder mit einem Giftinformationszentrum verbindet.