DFC-Fußballerinnen müssen Pokalsegel streichen

Mit einer deutlichen 2:7-Niederlage gegen den Favoriten aus Görlitz haben sich die Fußballerinnen des DFC bereits in der ersten Runde aus dem Sachsenpokal verabschiedet. Dabei hatte die Partie für die Gastgeber durchaus positiv begonnen. Bereits nach zwei Minuten traf Sandra Zeug zum 1:0. Die Muldestädterinnen dominierten das Geschehen und hatten in den ersten 20 Minuten genügend Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen. Mit laufender Spieldauer und nachlassendem Regen kamen die Görlitzerinnen besser ins Spiel, sie wurden stärker und spielten aggressiver nach vorn. Binnen vier Minuten drehten sie die Partie. Die zweite Hälfte begann erneut mit einem Rückschlag für die Zwickauerinnen. In der 48. Minute verwandelte Chapska einen Freistoß zum vierten Treffer für die Gäste, die danach weiter Druck machten und noch dreimal trafen. Das 2:7 durch Liesbeth Michel war am Ende nur noch Ergebniskosmetik.