Chorvereinigung Sachsenring mit neuem künstlerischen Leiter

Mit einem neuen Leiter sind die Sängerinnen und Sänger der Chorvereinigung Sachsenring Zwickau nach der Sommerpause in die neue Saison gestartet. Simon Fröhlich wurde 1990 in Zwickau geboren und hat eine umfassende musikalische Ausbildung am Clara-Wieck-Gymnasium und Robert-Schumann- Konservatorium absolviert. Nach dem Abitur folgte ein Musikstudium für Lehramt an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar, dem sich ein Studium im Chordirigieren anschloss. Bereits während seines Studiums arbeitete Fröhlich u. a. mit dem Studentenchor der Friedrich-Schiller-Universität Jena, dem Knabenchor und dem Orchester der Jenaer Philharmonie sowie mit dem Kinderchor „Ameisenkinder“ des Goethegymnasiums Weimar. Er ist Begründer der Planitzer Kirchenmusiktage und engagiert sich stark für die musikalische Entwicklung der Region Zwickau-Planitz. Er arbeitet als Musiklehrer am Evangelischen Schulzentrum Chemnitz, außerdem als Kantor, Chorleiter und freischaffender Pianist. Anlässlich der 900 Jahr-Feier von Zwickau wird unter seiner Leitung das Oratorium „Jan Hus“ des Schumann-Zeitgenossen Carl Loewe gemeinsam mit dem Janaek-Chor der Partnerstadt Jablonec einstudiert und am 26. Mai 2018 aufgeführt.