Archive For The “Kultur und Freizeit” Category

Wandermarionettentheater Dombrowsky gastiert in Meerane

Es gibt sie noch, die Wandermarionettentheater, die mit ihren hölzernen Schauspielern an den langen Fäden durch die Lande ziehen. Uwe Dombrowsky gründete 1980 nach seiner Ausbildung zum Puppenspieler seine eigene Bühne. Hervorgegangen aus der Tradition der Familie Kressig-Dombrowsky wird in 7. Generation das Wandermarionettentheater gepflegt. Bereits mehrfach war das Marionettentheater Dombrowsky schon in Meerane zu Gast. In diesem Monat ist es wieder soweit. Die Marionettenspieler gastieren mit drei Stücken in der Stadthalle. Auf der prachtvoll ausgestatteten Marionettenbühne mit großem Proszenium und Rollvorhang im Stil der historischen Wandermarionettentheater zeigen die Dombrowskys mit ihren grazilen Figuren am Fadenzug Inszenierungen mit tiefer Poesie. Ein selten gewordenes Theatererlebnis für alle kleinen und großen Freunde des Marionettenspiels. Am Montag um 16.30 Uhr steht „Rumpelstilzchen“ auf dem Spielplan, am Dienstag „Der Struwwelpeter“ und am Mittwoch „Hänsel und Gretel“. Die Vorstellungen (Dauer: eine Stunde) sind für Kinder ab 4 bzw. 5 Jahren geeignet. Der Einlass erfolgt jeweils 30 Minuten vorher.

Read more »

Schließwoche im Vogtlandmuseum

Bild: Vogtlandmuseum

Noch bis Sonntag besteht die Möglichkeit, die Weihnachtsschau „Ihr Kinderlein kommet…“ im Vogtlandmuseum Plauen zu besichtigen. Wegen des Abbaus der Schau ist das Haus vom 15. bis 19. Januar geschlossen. Das Vogtlandmuseum hat sich in diesem Jahr von historischen Kinderbildern inspirieren lassen, die Kinder der ehemals in den Häusern wohnenden Familie Schmidt – Laura, Hermann, Rudolf und Louise – „zu Wort kommen lassen“. Spielsachen von damals sind zu bestaunen, das „Neinerlei“ ist ausgestellt, die Stimmung lässt noch ein paar weihnachtliche Gefühle aufkommen. Die Galerie e.o.plauen ist davon unberührt zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Öffnungszeiten im Vogtlandmuseum und Galerie e.o.plauen: täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr.

Read more »

Neue Sonderausstellung widmet sich dem Verlag Gebrüder Schumann

Die neue Sonderschau des Zwickauer Robert-Schumann-Hauses steht ganz im Zeichen des Buches. „Taschenbücher und mehr: Der Zwickauer Verlag Gebr. Schumann“ lautet der Titel der Ausstellung, die vom 14. Januar bis 1. April zu sehen ist. August Schumann (1773-1826) kann als Erfinder des Taschenbuchs gelten. Lange vor den späteren Leipziger Konkurrenten brachte er seit 1810 in Zwickau günstige Klassikerausgaben im handlichen Taschenformat auf den Markt. In diesem Jahr wurde im Zwickauer Hause Schumann nicht nur ein kleiner Robert als fünftes Kind der Familie geboren. Vater August Schumann übernahm 1810 auch den drei Jahre zuvor mit seinem Bruder gegründeten Buchverlag als alleiniger Eigentümer. Mit fast 900 Bänden ist eines der größten Segmente des Buchbestandes im Robert-Schumann-Haus vorhanden: die Sammlung der aus dem Zwickauer Verlag Gebrüder Schumann stammenden Bände. Knapp ein Zehntel davon stammt aus dem Nachlass des Komponisten. Die Sonderausstellung präsentiert Kostbarkeiten und Dokumente aus dem Umfeld des Verlags: Taschenbücher, Portraits, Handexemplare, ungebundene Druckbögen und Handschriften. Die Vernissage (freier Eintritt) findet am Sonntag um 16 Uhr statt. Um 17 Uhr beginnt das musikalisch-literarische Konzert „Die Entdeckung der blauen Blume“.

Read more »

3 HIGHlige im Gasometer

„Die 3 HIGHligen“ eröffneten am Mittwochabend die diesjährige Konzertsaison im Alten Gasometer Zwickau. Hinter dem Namen verbergen sich nicht Kaspar, Melchior und Balthasar, sondern Dirk Zöllner, Dirk Michaelis und André Herzberg. Der Bandname entstand, als sie am Heiligen-Drei-Könige-Tag 1993 ihr erstes gemeinsames Konzert gaben. Die einstigen Frontmänner von „Die Zöllner“, „Karussell“ und „Pankow“ verteilten an diesem Abend musikalische Gaben in Form von Titeln ihrer einstigen Bands, die bis dato nur selten zu Gehör gebracht wurden. Unterstützt wurden sie dabei von E-Gitarrist Tobias Hillig. Im Rahmen ihrer 25-Jahre-Jubiläums-Tour begeisterten sie im Rundbau vor ausverkauftem Parkett mit ihren charakteristischen unterschiedlichen Musikstilen. So glänzte Herzberg bei den rockigeren Stücken, Michaelis bei den eher chansonhaften und Zöllner mit Soul und Blues. Das Publikum war sich einig, einen „Ostrockabend besonderer Art“ erlebt zu haben. Denn viele der vorgetragenen Stücke aus der Vor- und Nachwendezeit haben erstaunlicherweise ihre Aktualität nicht verloren und sind nur für hierzulande Aufgewachsene auch zwischen den Zeilen les- und verstehbar. Der Konzertreihe im Gasometer folgen dieses Jahr noch Auftritte von über 100 weiteren Bands. Der nächste Gig folgt am 24. Februar. Dann präsentiert die Old Ways-Band ab 20 Uhr einen Neil Young Abend. – Text und Foto: Udo Hentschel

Read more »

Leubnitzer werfen Tannenbäume

Der Heimatverein im Werdauer Ortsteil Leubnitz ist für vielfältige Veranstaltungen bekannt. Das Tannenbaumbrennen jährt sich in diesem Jahr zum neunten Mal. Am Samstag ab 16 Uhr gibt es wieder ein großes Lagerfeuer. Zudem findet um 19 Uhr mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr ein Fackel- und Lampionumzug statt. Im beheizten Festzelt sorgt ein DJ für Stimmung. Wer sich nach den zurückliegenden Feiertagen sportlich betätigen will, für den ist sicher das Tannenbaumweitwerfen das Highlight, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt. Für Wärme und Energie danach sorgen Glühweine, Krapfen, Roster, Steaks und natürlich grüne Klöße mit „Schwammebrie“.

Read more »

Schauspieler, Sänger und bildender Künstler stellt in Zwickau aus

Über den Tellerrand zu schauen, das hat noch niemandem geschadet. Und so beschränken sich die Veranstaltungen der Zwickauer Kunstfreunde im Jubiläumsjahr der Stadt nicht nur auf Themen aus der Region. Derzeit sind Werke des philippinischen Künstlers Miguel Castro im Rathaus und in der Hochschulbibliothek zu sehen. Bei der Vernissage gab es aber auch noch eine Überraschung neben den Bildern.

Read more »

Rocklegenden trommeln nicht in Markneukirchen!

Das Gastspiel von Vinny und Carmine Appice am 13. Januar in der Music Hall Markneukirchen fällt leider aus. Wie der Konzertveranstalter am Montag mitteilte, hat das Management der trommelnden Brüder das Konzert am Wochenende abgesagt. Als Grund werden die geringen Ticket-Verkäufe angegeben.

Read more »

Bachs Weihnachtsoratorium erklingt in Glauchau

Am Samstag erklingt in der Glauchauer St.Georgenkirche das wohl berühmteste Weihnachtsstück der Kirchenmusikgeschichte, Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium“ für Solisten, Chor und Orchester. Rund 100 Sänger und Musiker werden ab 17 Uhr die anspruchsvolle Aufführung gestalten, darunter namhafte Solisten aus Dresden und Berlin. In diesem Jahr stehen wieder die seltener zu hörenden Kantaten 4 bis 6 auf dem Programm. Feierliche Eröffnungs- und Schlusschöre, die Vertonung der biblischen Erzählung von Jesu Geburt in den Rezitativen, eingestreute Weihnachtschoräle und gefühlvolle Arien der Gesangssolisten prägen das rund 90-minütige barocke Oratorium. Mitwirkende sind der Oratorienchor und Ephoralchor Glauchau, die Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach, Heike Eva Weiß (Augustusburg) – Sopran; Claudia Schmiedel (Glauchau) – Alt, Christoph Leonhardt (Berlin) – Tenor und Johannes G.Schmidt (Dresden) – Bass. Die Leitung hat Kirchenmusikdirektor Guido Schmiedel.

Read more »

Blickwinkelreihe: Vietnam – Abenteuer im Land der Drachen

Wer sich auf eine Reise durch Vietnam begibt, ist überwältigt von der Schönheit und dem kulturellen Facettenreichtum des Landes. Pulsierende Metropolen mit dem typisch chaotischen Verkehr, hektisches junges Leben in den Straßen und Gerüche und Geschmäcker, die alle Sinne berühren. Um das Land in Fernost geht es am Freitag auch zum Auftakt der neuen Blickwinkelreihe im Hörsaal 1 der WHZ auf dem Scheffelberg. Ab 20 Uhr zeigt der Fotojournalist, Buchautor und Organisator der Blickwinkelreihe Olaf Schubert seinen eigenen, ganz neuen Foto-Film-Live-Vortrag „Vietnam – Abenteuer im Land der Drachen“. Die fotografisch-filmische Reise führt vom Süden des Landes mit der Insel Phu Quoc und dem Con Dao Archipel über das Mekongdelta bis ganz hinauf an die chinesische Grenze in die schroffe Bergwelt Nordvietnams. Die teils noch mit Sonderpermit zu bereisende nordvietnamesische Provinz Hà Giang wartet auf mit spektakulären Schluchten und monumentalen Karstfelsen. Die Dörfer der zahlreichen Bergvölker scheinen der Zeit zu trotzen. Vietnam, das die Welt einst mit Krieg in Verbindung brachte und aufrüttelte, hat die Reise in die Zukunft längst begonnen und befindet sich in einem rasanten Wandel. Für Olaf Schubert zählt Vietnam indessen zu einem der wahrhaft authentischen asiatischen Länder. Ungezähmter Trubel und meditative Stille, alles auf einer über 3000 km langen Reise.

Read more »

Maxim Kowalew Don Kosaken in Zwickau

Die Maxim Kowalew Don Kosaken sind am Freitag ab 19 Uhr in der Ev.-methodistische Friedenskirche, Lessingstraße 8, zu erleben. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Im übrigen richtet sich das sakrale Programm nach der jeweiligen Jahreszeit. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich das Ensemble durch seine Disziplin aus, die es dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Singend zu beten und betend zu singen. Chorgesang und Soli in stetem Wechsel – Tiefe der Bässe, tragender Chor, über Bariton zu den Spitzen der Tenöre. Auch im neuen Konzertprogramm „Aus den Tiefen der russischen Seele“ dürfen Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“, „Suliko“ und „Marusja“ nicht fehlen.

Read more »