BSV muss zum Tabellenführer

Nur eine Woche nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund steht die Handballfrauen des BSV Sachsen vor einer weiteren Toppartie in der 2. Bundesliga: Am Samstag müssen die Zwickauerinnen beim Tabellenführer Neckarsulmer Sport-Union aufs Parkett. Bei einem Sieg würde sich die Mannschaft von Jiři Tancoš zumindest auf Platz zwei vorschieben. Allerdings wird die Aufgabe nicht gerade leicht. Nach dem frühen Pokal-Aus gegen den Nellingen kassierte das Team von Coach Emir Hadzimuhamedovic nur gegen die „Luchse“ aus Rosengarten-Buchholz eine Pleite. Bei beiden Niederlagen betrug die Differenz gerade mal ein Tor. Neben dem starken Flügelduo aus Luisa Gerber und Hanna Breitinger, die aktuell erfolgreichste Schützin der Liga, ragt im Kader Neuzugang Alena Vojtiskova heraus, die im Sommer vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen zur NSU wechselte. Während die Erste auswärts spielt, empfängt die zweite Mannschaft des BSV am Samstag um 14 Uhr den SV Plauen-Oberlosa 04 zum Spitzenspiel in der Sachsenliga. Zwickau führt die Tabelle nach sieben Partien ohne Punktverlust an.