BSV in Favoritenrolle beim Aufsteiger

Am 11. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga muss der BSV Sachsen nach Augsburg. Um 18 Uhr treffen die Zwickauerinnen dort auf den Tabellenneunten TSV Haunstetten. Nach den Niederlagen gegen Dortmund und Neckarsulm hat das BSV-Team am vergangenen Wochenende beim 28:27 gegen Nellingen wieder Selbstvertrauen getankt  Nun will die Mannschaft auch auswärts wieder Stärke zeigen. Beim Liganeuling, der aus der 3. Liga Süd aufgestiegen ist, kommt dem BSV wieder die Favoritenrolle zu. „Es ist schon unser Ziel, aus den beiden letzten Spielen des Jahres vier Punkte mitzunehmen“, so Trainer  Tancoš. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Rückraumspielerin Petra Starček, die sich im letzten Heimspiel an der Hand verletzte. Unterdessen hat der BSV den Vertrag mit Edita Vankova wieder aufgelöst. Die 24-jährige Tschechin war als Neuzugang zu Saisonbeginn in den Kader gekommen. Aufgrund von Anpassungsschwierigkeiten mit den physischen Belastungen der 2. Bundesliga und den Anforderungen ihres Studiums in Prag haben sich beide Seiten auf eine Vertragsauflösung geeinigt.