BSV erkämpft Remis gegen Tabellenführer

In einer hart umkämpften Partie hat der BSV Sachsen gegen den aktuellen Tabellenführer der 2. Handballbundesliga einen Punkt erkämpft. Vor 820 Zuschauern in der Sporthalle Neuplanitz erspielte sich die Mannschaft von Norman Rentsch am Samstagabend ein 25:25 (12:14) gegen die HSG Bad Wildungen „Vipers“. Damit bleiben die Zwickauerinnen auch im zehnten Heimspiel der Saison ungeschlagen. Nachdem der BSV über die gesamte Spielzeit in Rückstand lag, sorgten Silvia Bachrata und Jenny Choinowksi eine Minute vor dem Ende erstmals für die Führung. Mit der Schlusssirene rettete Sarah van Gulik durch einen abgefälschten Zeitwurf einen Punkt für die Gäste.