Berufsschulzentrum öffnet seine Türen

Egal ob staatlich geprüfte Krankenpflegehelfer und Sozialassistenten oder Fleischer, Bäcker, Fachverkäufer – auch Friseure, Gärtner, Garten- und Landschaftsbauer, künftige Berufs- und Berufsfachschüler sowie Vertreter von Ausbildungsbetrieben und Praktikumsbetrieben sind am Mittwoch im Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft, Ernährung und Sozialwesen in Wilkau-Haßlau willkommen. Von 13 bis 17 Uhr führt die einrichtung in der Mozartstraße 5 einen „Tag der offenen Tür“ durch. Schüler, Auszubildende, Lehrer und Vertreter der Schulleitung stellen Möglichkeiten der Ausbildung in Werkstätten und Fachunterrichtsräumen vor. Außerdem gibt es Informationen zu Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsmodalitäten, Anforderungen in den Berufen, Lerninhalte und den organisatorischen Ablauf der Ausbildung. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren die Auszubildenden die Ergebnisse ihrer Projekttage und legen auf diese Weise Zeugnis über ihre Leistungsfähigkeit und das bereits erlernte Wissen ab. Wer zum „Tag der offenen Tür“ in Klassenräume und Werkstätten reinschaut, kann eine Vielzahl verschiedener Berufsgruppen und Lernfelder kennenlernen, wertvolle Kontakte knüpfen und sich vielleicht sogar zu einem eventuell zukünftigen Berufswunsch inspirieren lassen.