Baubeginn auf der Dorfstraße in Hartmannsdorf

Foto: Archiv

In Hartmannsdorf bei Kirchberg beginnen am Montag die Bauarbeiten an der Dorfstraße. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf ca. 2,5 Millionen Euro, da neben der Hochwasserschadensbeseitigung auch die Wasserwerke Zwickau und der Energieversorger eins energie am Bau beteiligt sind und ein grundhafter Ausbau der Straße geplant ist. Hinzu kommt die Verlegung von Leerrohren für den späteren Breitbandausbau, die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED und die Erweiterung der Gasversorgung. Gebaut wird in zwei Bauabschnitten, zunächst von der Dorfstraße 81 bis Giegengrüner Straße, danach von der Giegengrüner Straße bis Betonwerksbrücke. Eine Aufteilung in Unterabschnitte von Brücke zu Brücke mit einer Maximallänge von 200 Metern soll die Belastung der Anwohner auf ein Minimum reduzieren und Rettungskräften die Zufahrt zu den Grundstücken gewährleisten. Zudem will die Gemeinde zusätzliche Parkmöglichkeiten für die Anwohner schaffen. Die Müllentsorgung wird jeweils an den Bauanfang und Bauende verlegt. Es werden Sammelplätze angelegt, mit Hilfe der Baufirma wird der Müll der Anwohner zu den Sammelstellen gebracht. Die gelbe Tonne wird mit gelben Säcken ersetzt, die im Gemeindeamt erhältlich sind. Wöchentlich soll eine Bauberatung stattfinden, wo auch Anwohner vor Ort teilnehmen und Fragen stellen können. „Für weitere Fragen steht die Gemeinde Hartmannsdorf und natürlich die Baufirma und Planer immer zur Verfügung. Ein so großes Bauvorhaben erfordert von allen viel Geduld und Rücksicht. Aber ich bin mir sicher, dass die Hartmannsdorfer dies gut meistern werden“, so Bürgermeisterin Kerstin Nicolaus.