Ausstellung erinnert an NSU-Opfer

NSU_AusstellungBereits zum vierten Mal jähren sich am 4. November die Ereignisse, die maßgeblich zum Auffliegen des National Sozialistischen Untergrundes (NSU) beigetragen haben. Was in den Wochen danach gerade auch über Zwickau hereinbrach, dürften die meisten sicher noch gut in Erinnerung haben. Aus diesem Grund hat das Bündnis für Demokratie und Toleranz in Kooperation mit dem Büro der Grünen Landtagsabgeordneten Petra Zais, die Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ nach Zwickau geholt. Entwickelt wurde sie vom Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung. Die Eröffnung findet am Mittwoch um 17 Uhr mit einem Vortrag in der Hochschulbibliothek, Klosterstraße 7, statt. Besichtigt werden kann die Ausstellung montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Für Gruppen besteht die Möglichkeit, individuelle Führungen über die Öffnungszeiten hinaus zu vereinbaren.