Ausgewogener Ausbildungsmarkt 2014/15

Ausbildung-bei-VWNach dem Ende des Ausbildungsjahres 2014/15 hat die Zwickauer Arbeitsagentur Bilanz gezogen. Obwohl die Zahl der Schulabgänger sinke, hätten sich laut Agenturchef Fleischer mehr junge Menschen als im Jahr zuvor gemeldet – insgesamt 1.632. Das sei ein Plus von 51 Prozent gegenüber 2013/2014. Auch bei den Angeboten des Marktes gibt es leichten Zuwachs. Insgesamt wurden der Arbeitsagentur von den Unternehmen 1.622 Lehrstellen gemeldet; 25 mehr als im letzten Ausbildungsjahr. Dennoch gebe es noch zahlreiche unbesetzte Lehrstellen, vor allem im Handwerk. Hier seien neben typischen Berufen wie Bäcker, Friseur und Maler auch Berufskraftfahrer zu nennen. Von den mehr 1.632 Bewerbern gaben 121 als vorrangigen Wunsch Kfz-Mechatroniker und 104 Verkäufer/in an. Knapp 150 streben eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich an; sie möchten Büro-, Industrie- oder Einzelhandelskaufleute werden. 38 Mädchen und Jungen waren zum 30. September noch ohne einen Ausbildungsvertrag – 17 mehr als im Jahr zuvor. In gemeinsamen Nachvermittlungsaktionen bemühen sich Arbeitsagentur und Kammern derzeit gemeinsam darum, unversorgte Bewerber und unbesetzte Ausbildungsstellen zusammen zu bringen. Gesprächstermine können unter Tel. 0375 314 1848 vereinbart werden.