Außer Erfahrungen nichts geholt

Mit neuen Erfahrungen kamen die Zwickauer Wasserballer vom Punktspielwochenende aus Berlin und Brandenburg zurück. Am Samstag waren die Neuköllner einfach besser. Mit ihrer körperlichen Spielweise beeindruckten sie die Gäste von Beginn an und ließen keinen Zweifel, dass sie als Sieger aus dem Becken gehen wollten. Die Westsachsen konnten nur im ersten Viertel (3:5) mithalten. In den darauffolgenden Abschnitten verloren sie mit einfachen Fehlern immer wieder den Ball und die Berliner zog davon. Das Spiel endete 19:6 für den Favoriten. Beim Tabellenführer nahm sich die Mannschaft vor, nicht unter zu gehen. Spielerisch war auch ein deutlicher Fortschritt zu erkennen, dennoch scheiterten die 04-er immer wieder am gegnerischen Schlussmann. Die daraus folgenden Konter wurden von den Gastgebern meist auch verwandelt. Angesichts der vielen ungenutzten Brandenburger Möglichkeiten kamen die Zwickauer trotz des deutlichen 4:14 am Ende noch mit einem Blauen Auge davon.