ASB hilft Flüchtlingen durch den Alltag

ASB_für ArchivBei der Unterbringung von Flüchtlingen engagiert sich auch der Arbeiter-Samariter-Bund. In Wilkau-Haßlau betreut der ASB Zwickau seit vergangenem Dezember 50 Flüchtlingsfamilien, die in Genossenschaftswohnungen untergebracht sind. „Das Wohnprojekt haben wir quasi von einem auf den anderen Tag aufgebaut“, berichtet Carsten Gelfort, Geschäftsführer des ASB-Kreisverbands. In kürzester Zeit hat sich ein Team von ASB-Mitarbeitern in das Thema Flüchtlingshilfe eingearbeitet und betreut seither die Familien. Zur Seite steht dem ASB-Team bei der Betreuung der mittlerweile 170 Flüchtlinge in Wilkau-Haßlau auch Khadouma Leistner. Die Arabischlehrerin mit algerischen Wurzeln ist als Dolmetscherin im Wohnprojekt tätig. Sie begleitet die Bewohner gemeinsam mit den Sozialbetreuern zu Ärzten und Behörden. Außerdem hat der ASB Zwickau ein Hebamme zur Hand, die schwangere Frauen betreut. „Der ASB freut sich über jede Unterstützung, sei es durch ehrenamtliche Mitarbeit, Geldspenden oder durch engagierte junge Leute, die bei uns ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Flüchtlingssozialarbeit leisten.“, betont Landesgeschäftsführer Uwe Martin Fichtmüller.