Anwaltliche Beratungsstelle im Rathaus gut genutzt

Im Zwickauer Rathaus findet einmal wöchentlich eine kostenlose Rechtsberatung durch einen Anwalt statt. Auch 2017 ist diese Dienstleistung nach Angaben der Verwaltung gut angenommen worden. Insgesamt 157 Ratsuchende sprachen im Rathaus vor. Damit bewegte Zwickau sich im vergangenen Jahr sachsenweit im Mittelfeld.Im Rahmen eines Projekts des Sächsischen Staatsministeriums für Justiz und Europa und der Rechtsanwaltskammer Sachsen werden 12 solcher Beratungsstellen betrieben. Es handelt sich um ein zusätzliches Angebot zu den bei Gericht erhältlichen Beratungshilfescheinen und richtet sich an Ratsuchende ohne Rechtsschutzversicherung. Jeden Dienstag zwischen 15 und 17 Uhr können einkommensschwache Bürger im Raum 1.07 (Rathaus 1. OG) vorsprechen. Eine Terminvergabe oder telefonische Beratung erfolgt nicht. Jeder Ratsuchende muss seine Bedürftigkeit im Vorfeld des Gesprächs schriftlich bestätigen, entsprechende Formulare liegen vor Ort (im Wartebereich) aus. Sollte ein Gebärdendolmetscher oder sonstiger Sprachmittler benötigt werden, kann dies 2-3 Wochen vor dem gewünschten Termin im Bürgerservice angemeldet werden.