Andrea Schroeder – Pop Noir in Lichtentanne

Andrea Schroeder ist eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschen Sängerinnen, eine Songpoetin, deren dunkle Stimme ebenso fesselt, wie ihre lyrischen, oft melancholischen Texte. Mit „Void“ erschien 2016 das dritte Album der Berliner Künstlerin. Nach europäischen Club- und Theatertouren, TV-, Radio- und Festivalauftritten ist Andrea Schroeder endlich wieder live mit ihrer Band zu hören, am Mittwoch zum Beispiel im Kulturzentrum St. Barbara Lichtentanne. Ab 20 Uhr gibt es Songs vom neuen Album, aber auch aus „Where The Wild Oceans End“ (Januar 2014), welches – genau wie ihr Debütalbum „Blackbird“ (2012) – Feuilleton wie Musik-Kritik zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss: „Ein Mix aus Folk und Chanson, Blues, Rock und Kunstlied vereint sich zu einem sensationellen Debüt“ schrieb der Musikexpress. Radio Eins nannte es “ein dunkles Album der Extraklasse”.