24.650 Frühjahrsblüher verschönern Zwickauer Stadtbild

Am 22. März starteten die Mitarbeiter des Zwickauer Garten- und Friedhofsamtes mit der diesjährigen Frühjahrspflanzung. Begonnen wurde mit der Bepflanzung der Blumenkübel in der Innenstadt und den Beeten am Agricolabau. Danach erfolgte die Bepflanzung der Balkonkästen und der Kübel im Eingangsbereich des Rathauses. Auch die Pflanzkübel in der Hauptstraße sind neu gestaltet worden. Winterharte Stauden und Sträucher wurden mit verschiedenen Frühblühern kombiniert. Auf den städtischen Friedhöfen kamen dagegen überwiegend Stiefmütterchen in verschiedenen Farben in die Erde. Heute wurde der Wassergarten in Niederplanitz mit Stiefmütterchen und Tausendschön in den Farben Orange, Blau und Weiß bestückt. Staudenpflanzungen in warmen, leuchtenden, ineinander übergehenden Gelb-, Orange und Rottönen werden auch am Jerusalemer Platz und im Muldeparadies als Dauerpflanzung angelegt. Insgesamt verschönern 19.000 Viola (Stiefmütterchen), 5.000 Bellis (Tausendschön) und 650 Narcissus (Narzissen) das Zwickauer Stadtbild. Die Gesamtkosten betragen nach Angaben der Stadt rund 12.100 Euro. – Foto: Stadt