Sieg gegen Bad Tölz folgt Auswärtsschlappe in Heilbronn

Nach dem 5:4 im Eishockey-Krimi gegen Bad Tölz vom Freitag kassierten die Eispiraten Crimmitschau am Sonntag eine bittere 3:8-Auswärtsniederlage bei den Heilbronner Falken. Vor rund 1.100 Zuschauern konnten Robbie Czarnik und Christoph Kabitzky einen 0:2-Rückstand im ersten Durchgang noch ausgleichen, danach waren es aber die Hausherren, die durch cleveres Agieren und konsequentes Ausnutzen der Crimmitschauer Fehler das Spiel und das Ergebnis aus ihrer Sicht deutlich positiv gestalten konnten. Für die Gäste war es dadurch am Ende mehr als nur ein gebrauchter Abend.