Eispiraten verkaufen Stollen für kranken Paul

Mehrfach schon setzte sich der Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau für krebskranke Menschen und deren Angehörige ein. Jetzt soll dem zweijährigen Paul aus Lützkewitz geholfen werden. Der Kleine erkrankte im vergangenen Jahr an einem bösartigen Nierentumor. Einer Studie zufolge überleben 83 Prozent der Kleinkinder diesen Krebs nicht. Allerdings steigt die Überlebenschance rapide bei über Dreijährigen an, weil dann eine besondere Form der Chemotherapie angewendet werden kann. Paul wird im März drei Jahre alt. Zum Heimspiel am 22. Dezember gegen die Ravensburg Towerstars wollen die Westsachsen in Kooperation mit einer Bäckerei 500 Erzgebirgsstollen á 1 Kilogramm für 5, statt 12,45 Euro (normaler Preis im Handel) unter den Zuschauern verkaufen. Die Einnahmen sollen dann der Familie Rosenberg zu Gute kommen. Foto: © René Weimer