Max-Pechstein-Ehrenpreis für Leipziger Maler Hartwig Ebersbach

Zum fünften Mal wurde am vergangenen Freitag in Zwickau der Max-Pechstein-Ehrenpreis verliehen. Nach Alfred Hrdlicka, Lothar-Günther Buchheim, Arno Rink und Klaus Staeck entschied sich der Kunstverein diesmal für den Leipziger Maler Hartwig Ebersbach – und vergab die Auszeichnung damit erstmals an einen gebürtigen Zwickauer. Bereits 2015 richteten die Kunstsammlungen eine Retrospektive anlässlich des 75. Geburtstages von Hartwig Ebersbach aus. Zwei Jahre später trägt die Ausstellung des 77-jährigen Preisträgers den vieldeutigen Titel „Time“.