Pokalaus für Zwickauer Wasserballer

Für die Zwickauer Wasserballer war in der zweiten Pokalrunde Endstation. Gegen den Bundesligisten SG Rhemania/ BW Poseidon Köln unterlag der SV 04 am Samstag mit 4:12. Nach furiosem Start lagen die Gastgeber anfangs sogar mit 2:0 in Führung. Fast wäre den Westsachsen noch ein drittes Tor gelungen. Doch der verpasste Abschluss brachte den Konter und Köln verkürzte auf 1:2. In den nächsten beiden Vierteln zeigte sich dann deutlich der Klassenunterschied. Zwickau gelang kein einziges Tor und Köln zog auf 10:2 davon. Im letzten Viertel besannen sich die Westsachsen noch einmal auf ihre Stärken. Franz Czerner verwandelte einen 5 Meter-Strafwurf und erzielte vier Sekunden vor Schluss seinen dritten Treffer. „Das Ergebnis hat uns aufgezeigt, an was wir bis zum Ligastart noch arbeiten müssen. Mit besseren Abschlüssen und schnelleren Konterabdeckungen wäre das Spiel sicher nicht so deutlich ausgegangen“, so Trainer Jörg Wüstner.