Kleine und große Dampfkolosse sorgen für Begeisterung

Das Stadt- und Dampfmaschinenmuseum Werdau lädt am Wochenende wieder zu seinen Dampftagen ein. Modellbauer aus ganz Deutschland haben erneut ihr Kommen angekündigt. Außergewöhnliche Modelle werden vorgeführt – Modellbau vom Feinsten. Einzelmodelle und ganze Miniaturwerkstätten können live erlebt werden. Täglich von 10 bis 18 Uhr wird auch die große, hauseigene 600 PS-Großdampfmaschine von 1899 vorgeführt. Zu sehen ist unter anderem auch der größte erhalten gebliebene Rider-Monski-Heißluftmotor. Die Imbissversorgung auf dem Museumshof ist mit dem Birkners Grill- und Löschzug, einer Gulaschkanone und der legendären Riesenrauchwurst gesichert. Im Umfeld des Museums stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung.