694 000 Euro für Schanzenneubau in Mühlleithen

Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat am Montag in Klingenthal gemeinsam mit Landrat Rolf Keil Fördermittel aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ übergeben. Mit rund 694 000 Euro wird der VSC Klingenthal beim Neubau von vier Skisprunganlagen im Ortsteil Mühlleithen unterstützt. Das Gesamtprojekt kostet etwa 925.000 Euro. Die Restfinanzierung von rund 230 000 Euro erfolgt durch Eigenmittel des Vereins. Der VSC Klingenthal als größter sächsischer Wintersportverein bildet Kinder und Jugendliche in den nordischen Skisportarten aus. „Mit der Errichtung der neuen Anlagen wird das bestehende Trainingszentrum Vogtlandschanze erweitert. Damit werden konstant gute Trainingsmöglichkeiten geschaffen. Der Trainingsbetrieb ist somit das komplette Jahr möglich und die Bedingungen für die Jugendarbeit des VSC Klingenthal werden erheblich verbessert“, so der Staatssekretär.