Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall – Verursacher flüchtet

Neukirchen/Pleiße – Der Fahrer eines dunklen Pkw hat am Sonntag gegen 20:15 Uhr auf der Westtrasse zwischen Crimmitschau und Werdau einen Unfall mit vier Schwerverletzten, drei Leichtverletzten sowie ca. 20.000 Euro Schaden verursacht. Der bislang unbekannte Unfallverursacher hatte in Richtung Werdau trotz Gegenverkehr einen Renault Laguna und einen VW Golf überholt. Nur durch starkes Abbremsen des 55-jährigen Golf-Fahrers konnte der Verkehrsrowdy ohne Kollision mit dem Gegenverkehr wieder nach rechts einscheren. In der Folge fuhr der Renault auf den Golf auf, wodurch der VW auf die Gegenfahrbahn schleuderte und mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammenstieß. Danach landeten alle drei Autos im Seitengraben. Kurz darauf streifte ein vorbei fahrender Honda noch das Heck des Renault. Der Unfallverursacher flüchtete in Richtung Werdau. Die Hyundai-Fahrerin und ihre zwei Insassen sowie eine Insassin im Golf wurden schwer verletzt. Der Fahrer des VW, eine Insassin sowie der 28-jährige Renault-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Zu allem Unglück wurden bei ihm auch noch 0,98 Promille Atemalkohol festgestellt. Angaben zu dem unbekannten Verursacher nimmt der Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, unter Telefon 03765 500 entgegen.