Zwickauer Pechstein-Museum freut sich über weitere Schenkung

Der 12. Oktober 2017 war für das Zwickauer Max Pechstein-Museum wieder einer dieser Tage, an denen Weihnachten und Ostern zusammenfielen – zumindest geschenkemäßig. Immer wenn sich die Urheberrechtsgemeinschaft mit den Enkeln des großen Expressionisten zu einem Besuch angesagt hat, brachten sie auch etwas mit. Diesmal waren es drei originale Druckstöcke und eine Neuauflage der legendären Boettcher-Mappe, welche Julia und Alexander Pechstein der Geburtstadt ihres Großvaters zum Geschenk machten. – Foto: Ralph Köhler