Studenten für außergewöhnliches soziales Engagement geehrt

Im Rahmen der Immatrikulationsfeier der Westsächsischen Hochschule wurden am Mittwoch Studierende, die sich in außergewöhnlichem Maße sozial engagiert haben, mit dem Sozialpreis geehrt. Die mit insgesamt 2.500 Euro dotierte Auszeichnung wird gestiftet von WHZ, dem Hochschulverein Mentor, dem Studentenrat sowie dem Studentenwerk Chemnitz-Zwickau. Geehrt wurden Raphael Roch, Daniel Bartl und Max Möckel für ihr außergewöhnlich intensives ehrenamtliches Engagement beim Studentenrat bzw. im Fachschaftsrat. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Lea Rheinländer, Hannah Buschbeck und Henriette Althaus für ihr Engagement für Geflüchtete.