500 Jahre Reformation – Luther war auch in Zwickau

1517 wird gemeinhin als der Beginn der kirchlichen Reformation in Deutschland bezeichnet. Dr. Martin Luther wollte die Missstände in der katholischen Kirche beseitigen, die Christen freier machen. Doch wie so oft, schossen manche Zeitgenossen über das Ziel hinaus, auch hier in Zwickau. Diese Entwicklung und der Besuch Luthers in der Muldestadt sind die Grundlage für ein Theaterstück zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation.