Spitzenplätze für Zwickauer Wasserballer in Wien

Mit vier neuen Spielern nahmen die Wasserballer des SV 04 am Wochenende am Turnier „King oft he Kongi“ in Wien teil. Nach dem 3:3 im Auftaktspiel gegen Chemnitz warteten die Vorjahressieger aus Podvodnik auf die Zwickauer, die am Ende knapp aber verdient mit 7:6 gewannen. Das dritte Spiel gegen Salzburg ging zwar mit 4:8 verloren, doch mit einem 10:7-Sieg über die Gastgeber wahrten sich die Westsachsen ihre Finalchance. Das Endspiel erreichten sie dann durch Salzburger Schützenhilfe. Gegner war der WBC Tirol. Die international zusammengestellte Mannschaft, welche verlustpunktfrei das Finale erreichte, war der erwartet schwere Brocken. Der SV 04 hielt die Partie bis zum Stand von 4:4 offen, musste sich am Ende aber mit 4:6 geschlagen geben. Dennoch, ein 2. Platz beim größten Österreichischen Wasserballturnier kann sich sehen lassen. Auch die Zwickauer U 13 verkaufte sich toll. Drei Siege bei zwei Niederlagen gegen körperlich robustere Spieler bedeutete Platz 3 von sechs Mannschaften.