Drifts und Kampf um Sekunden im Zwickauer Land

Foto: MC Zwickau

Die 13. ADMV-Rallye Zwickauer Land läutet am 23. September das „regionale Saisonfinale“ ein. Diesmal geht es sogar in sieben verschiedenen Serien um wertvolle Punkte. Neben der Sächsischen und Thüringer Rallyemeisterschaft geht es auch um Punkte in den ADMV-Wettbewerben Rallye-Pokal, Trabant-Rallye-Cup und Histo-Rallye-Cup. Neu in diesem Jahr sind der Schotter-Cup und der Volvo-Original-Cup. Das verspricht nicht nur neue Boliden und Piloten auf den Strecken, sondern auch ein interessantes Fahrerfeld. So erwartet der veranstaltende MC Zwickau an die einhundert Teilnehmer. Start zur ersten Wertungsprüfung ist 12:30 Uhr. Dabei wartet auf der WP Zschocken gleich eine Neuerung auf die Teams. Der Start erfolgt heuer ausgangs der Ortmannsdorfer Straße (Nähe Waldschänke), führt entlang der Autobahn auf die Freitagstraße, wo kurz vor der S255 das Ziel wartet. Ebenfalls neu ist der Verlauf der WP Vielau, die diesmal ausschließlich als Rundkurs ausgetragen wird. Gestartet wird auf der Gartenstraße. Das Rallye-Zentrum befindet sich wieder in der Tennishalle Bindig im Gewerbegebiet Friedrichsgrün. Ab 20 Uhr werden dort innerhalb der Race-Party die Sieger gekürt.