Kunstsammlungen gehen in den Untergrund

Über manche Dinge macht man sich einfach keine Gedanken, weil sie so alltäglich sind. Der Boden ist da ein gutes Beispiel. Aber spätestens, wenn dem Kleingärtner das Gemüse eingeht oder wenn der Häuslebauer eine Hinterlassenschaft vergangener Zeiten im Erdreich findet, müssen sie sich zwangsläufig damit beschäftigen. Man kann an das Thema aber auch spielerisch herangehen – auch als Erwachsener. Die Zwickauer Kunstsammlungen bieten dafür ab Sonntag eine gute Gelegenheit.