Infoveranstaltung zur Geothermischen Nutzung von Flutungswässern

Im Auftrag des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement und in Kooperation mit der Stadt Zwickau wurde 2013 eine 625 Meter tiefe Bohrung in einen Schacht des ehemaligen Steinkohlenbergbaus erfolgreich abgeteuft. Die im Jahr 2014 durchgeführten Versuche neben dem Pumpwerk Silberhof ergaben, dass eine ausreichende Mengegeothermisch nutzbaren Wassers zur Verfügung steht. Nachdem alle Genehmigungen für eine Nutzung zur Beheizung derWestsächsischen Hochschule vorliegen, sollen bis November 2017 die erforderlichen technischen Anlagen errichtet werden. In der Aula der Westsächsischen Hochschule (Peter Breuer Straße) wollen die Beteiligten am Donnerstag um 18 Uhr über die geplanten Maßnahmen informieren.